Nachrichten

Auswahl
Pm-bahnhof-kreiensen
 

SPD: Finanzierung des Einsatzes von Service-Mitarbeitern auf dem Bahnhof Kreiensen sichern

Auf Nachfrage von Ratsmitglieder der SPD-Fraktion aus Kreiensen hat die DB bestätigt, dass mit der Betriebsbereitschaft der Fahrgastinformationssysteme auf dem Bahnhof Kreiensen das Service-Personal abgezogen wird.
Der Bahnhof Kreiensen sei ein bedeutender regionaler Umsteigeknoten. Die Umsteigezeit bei vielen Verbindungen beträgt nur 5 Minuten und ist damit äußerst knapp bemessen; ältere Personen oder Reisende mit Kinderwagen oder Reisegepäck, die zweimal den Aufzug benutzen müssen, können diese Umsteigezeit oft nicht erreichen, so dass zur Erreichung des Anschlusszuges nach Auffassung der SPD eine örtliche Betreuung der Fahrgäste zwingend erforderlich ist. " mehr...

 
 

SPD-Veranstaltung zur Schulpolitik mit Ministerin Frauke Heiligenstadt

Zum Schuljahr 2015/2016 wird in Niedersachsen ein neues Schulgesetz in Kraft treten. Die umfangreiche Novellierung des Gesetzes wird unter anderem die Einführung eines neuen modernen Abiturs nach 13 Schuljahren in Niedersachsen umfassen und die neuen verbesserten Rahmenbedingungen für Ganztagsschulen in Niedersachsen abbilden. Ziel dieses Gesetzes ist es die Bildungschancen für unsere Kinder zu erhöhen, eine Gleichbehandlung der Schulformen zu gewährleisten und den Schulen und Schulträgern insgesamt mehr Möglichkeiten und Gestaltungsspielräume zu geben.
mehr...

 
Pr-bauluecke01 _2_
 

SPD: Schlaufensterinitiative leistet Großartiges

Die SPD-Stadtratsfraktion hat sich aus erster Hand über die Aktivitäten der "Bürgerinitiative Sch(l)aufenster Einbeck" informiert. Ziel sei es, so der 1. Vorsitzende, Hans-Jürgen Kettler möglichst viele leere Schaufenster mit einfachen Mitteln beleuchtet und mit lokalen und/oder regionalen Themen attraktiv zu gestalten umso eine nachhaltige und sinnvolle Neubelebung der Innenstadt zu erreichen. Dem Vorstand gehören des weiteren Burgis Sowa als 2. Vorsitzende, der Kassenwart Carsten Sowa sowie Janina Regenhardt (Schriftführerin) und Peter Zieseniß an. D mehr...

 
Img 9523-radfahrer-ortsausfahrt
 

SPD: Stadt Einbeck muss fahrradfreundlicher werden

Nach Auffassung der SPD-Stadtratsfraktion muss die Stadt noch einiges tun, um attraktiv für Fahrradfahrer zu werden. "Einbeck liegt an zwei Hauptrouten des Fahrradfernverkehrs: R 1 - Europaradweg und Leine-Heide-Radweg. Allein ausgeschilderte touristische Radrundwege und die Fahrradboxen auf dem Möncheplatz reichen da nicht aus", so der SPD-Sprecher für Stadtentwicklung, Rolf Hojnatzki. An erster Stelle stehe für Fahrradfahrer das Thema Sicherheit: Nur wer sich im Verkehr gut aufgehoben fühle, werde das Rad gern nutzen und als Radtourist einen guten Eindruck mitnehmen. mehr...

 
 

Die Einbecker SPD fordert zu Solidarität und Hilfe gegenüber Flüchtlingen auf.

Die Welt ist in Aufruhr. In vielen Gebieten werden Menschen Opfer von Konflikten. Aktuell haben der Krieg in Syrien und vor allem die menschenverachtenden Umtriebe der Terrororganisation IS in Syrien und im Nord-Irak eine humanitäre Katastrophe ausgelöst. Aber auch in Afrika südlich der Sahara geschehen unfassbare Dinge. Neben unzähligen Toten und Verletzten sind Millionen Menschen auch auf der Flucht. Vielfach mussten sie Verfolgung, Schändungen und Vergewaltigungen erleben. Die Gründe, die Menschen in die Flucht treiben, wiegen schwer. mehr...

 
Img 9513-fwg-naensen
 

SPD-Fraktion besuchte Feuerwehrgerätehaus in Naensen

Angesichts der schwierigen räumlichen Situation der Feuerwehr in Naensen, haben sich Mitglieder der SPD-Ortsrats- und Stadtratsfraktion vor Ort ein Bild gemacht. Dabei wurde deutlich, dass weder die derzeitige Konstellation, noch die aktuelle Planung den Herausforderungen des Fuhrparks und der Situation rund um das Gerätehaus gerecht werden. Der Ortsbrandmeister, Carsten Armbrecht, zeigte die Schwächen der geplanten Erweiterung und die negativen Auswirkungen die das Parken der Fahrzeuge bei Umsetzung des Konzeptes, welches mit rund 220. mehr...

 
Img 9515-fraktionsvorstand141210 _2_
 

SPD-Stadtratsfraktion wählte neuen Vorstand

Die SPD-Stadtratsfraktion hat in der vergangenen Fraktionssitzung die turnusgemäße Neuwahl ihres Fraktionsvorstandes durchgeführt. Der neugewählte Vorstand, der um einen Geschäftsführer erweitert wurde, wird bis zum Ende der Wahlperiode in 2016 nun die Fraktion führen. Vorsitzende bleibt Margrit Cludius-Brandt (Vogelbeck), die seit 2004 an der Spitze der Fraktion steht. Ihr zur Seite stehen als stellv. Vorsitzende aus den fünf Wahlbereichen Dirk Heitmüller (Salzderhelden), Ralf Messerschmidt (Kreiensen), Detlef Martin (Dassensen) sowie Ulrich Minkner und Marcus Seidel (beide aus der Kernstadt). mehr...

 
Ehrungen2014
 

Kernstadt-SPD trifft sich zu Ehrungen

Zum Jahresausklang traf sich die SPD der Einbecker Kernstadt im Gasthaus Zum Klapperturm zu ihrem jährlichem Grünkohlessen. Der SPD-Kernstadt-Vorsitzenden René Kopka freute sich über die große Resonanz und gab einen kurzen Rückblick über die verschiedenen Aktionen der letzten Monate.
Zu Gast war neben den Vorsitzenden von Kreistags- und Stadtratsfraktion Martin Wehner und Margrit Cludius-Brandt auch der heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Wilhelm Priesmeier aus Markoldendorf. Er berichtete über die Arbeit der Großen Koalition in Berlin und ging auf einzelne Detailfragen ein, insbesondere wurde die Umsetzung eines flächendeckenden Mindestlohnes in Deutschland oder auch die Rente mit 63 thematisiert. „ mehr...

 
 

SPD beantragt Ausschusssitzung zur Flüchtlingsbetreuung in Einbeck

Täglich beschäftigen sich die internationalen Medien mit der weltweiten Flüchtlingssituation. Der Bürgerkrieg in Syrien; der Genozid im Irak; die Flüchtlingsströme aus Afrika führen zu einem deutlichen Anstieg von Asylsuchenden in der EU und damit auch in Deutschland. Mittlerweile sind die zentralen Aufnahmelager sowie die Aufnahmekapazitäten in Friedland, Braunschweig, Hannover und anderswo erschöpft. Somit sei unmittelbar zu erwarten, dass in Kürze eine größere Anzahl von Flüchtlingen auch in den Kommunen Südniedersachsens und damit auch in Einbeck untergebracht werden müssen. „ mehr...

 
 

Bürgermeisterin beim Haushalt planlos?

Mit großer Verwunderung hat die SPD-Fraktion zur Kenntnis genommen, dass die Einbringung des Haushaltsplans 2015 auf der Tagesordnung der Ratssitzung am 24.09.2014 fehlt. Ankündigungen oder gar Begründungen für dieses Verhalten der Bürgermeisterin sind zumindest der SPD-Fraktion nicht mitgeteilt worden. Weder in den interfraktionellen Gesprächen noch im letzten Verwaltungsausschuss, habe es dazu Hinweise gegeben. „Offensichtlich ist die Bürgermeisterin völlig planlos, was die Arbeit im nächsten Jahr betrifft“, so die Fraktionsvorsitzende Margrit Cludius-Brandt.
mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7