Zum Inhalt springen
Presse Teaser JS 600x337 Foto: SPD-Einbeck

6. Mai 2020: Bund fördert Denkmalschutz im Landkreis Northeim mit 275.000 € - Burganlage Heldenburg mit dabei

Der Bund fördert mit seinem Denkmalschutz-Sonderprogramm die Burganlage Heldenburg Salzderhelden mit 175.000€ und den Ratskeller in Moringen mit 100.000€. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat dafür in seiner heutigen Sitzung die Mittel freigegeben.

Dazu erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps: „Ich freue mich sehr, dass der Bund zwei Projekte im Landkreis Northeim mit insgesamt 275.000€ unterstützt. Bei der Heldenburg Salzderhelden ist eine Sanierung im Bereich der Burgmauern geplant. Bis zum Ende des 15. Jahrhunderts lebten in der Heldenburg die Grubenhagener Welfen und 1362 wurde hier das Niedersachsen-Ross erstmals urkundlich erwähnt.

Der Ratskeller in Moringen soll nach seine Sanierung eine sozio-kulturelle Einrichtung werden.“ Hinsichtlich des Förderantrags für die Sanierung der Schildmauer der Heldenburg Salzderhelden hatte sich beispielsweise Dirk Heitmüller, der Vorsitzende des Fördervereins Heldenburg Salzderhelden e.V., Ratsherr und Ortsbürgermeister, mehrfach eindringlich mit der Bitte um Unterstützung an Schraps als stellv. Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestages gewandt.

Das Programm "National wertvolle Kulturdenkmäler" wurde ins Leben gerufen, um die Erhaltung von Baudenkmälern, Bodendenkmälern sowie historischen Parks und Gärten zu unterstützen, denen insbesondere aufgrund architektonischer, historischer oderwissenschaftlicher Leistungen eine herausragende Bedeutung zukommt. Der Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages hat in diesem Jahr 50 Millionen Euro für Programm 2020 bereitgestellt.

Vorherige Meldung: Besorgnis um städtische Finanzen durch erwartete Rezession

Nächste Meldung: Rede von Marcus Seidel bei der Mahnwache des Bündnisses "Einbeck ist bunt"

Alle Meldungen