Zum Inhalt springen
201350spdfraktion Dassensen Web

19. Dezember 2013: SPD-Stadtrats-Fraktion zu Gast in Dassensen

Der Vorstand des TSV Dassensen freute sich, die Fraktionsmitglieder der SPD, in der Turnhalle begrüßen zu können. Umfangreich wurde der Verein vorgestellt und anschließend über die kleinen und großen Wünsche diskutiert. Seit dem Bau der Halle im Jahr 1972 hat der Verein viel aus der eigenen Kasse investiert und die Halle Stück für Stück erweitert und renoviert. Für die energetische Sanierung sind allerdings Maßnahmen erforderlich, die der Verein alleine finanziell nicht stemmen kann. Die Glasbausteine müssen ausgetauscht werden, die Warmluftheizung muss erneuert werden. Der Austausch der Oberlichter ist ebenso notwendig, wie die Dachsanierung und die Aussenisolierung.

Für all diese Punkte läuft bei der Stadt Einbeck bereits seit 3 Jahren ein Antrag zur Finanzierung. Der 2. Vorsitzende Lars Stünkel unterstrich eindrucksvoll, dass der Verein mit 569 Mitgliedern eine gesunde Basis hat. Der demografische Wandel ist hier noch längst nicht angekommen und das soll auch so bleiben. Um für die Zukunft gut gerüstet zu sein, ist es dringend notwendig die geplanten Maßnahmen möglichst schnell umzusetzen. Die steigenden Energiekosten übersteigen inzwischen deutlich die durch die Stadt zur Verfügung gestellten Mittel. „Ohne die vielen engagierten Mitglieder und deren ehrenamtlichen Einsatz ist ein Vereinsleben, wie es hier gelebt wird, kaum noch möglich“, stellte SPD-Fraktionsvorsitzende Margrit Cludius-Brandt fest und bedankte sich für den freundlichen Empfang.

Vorherige Meldung: Weiterentwicklung des Schulstandortes Einbeck

Nächste Meldung: Wo entsteht das neue Haus der Jugend?

Alle Meldungen