Zum Inhalt springen

26. November 2013: Weiterentwicklung des Schulstandortes Einbeck

In einer gemeinsamen Sitzung haben sich die SPD-Fraktionen der Stadt Einbeck und des Landkreises Northeim mit der Weiterentwicklung des Schulstandortes Einbeck beschäftigt.

Die Kreistagsfraktion betonte vorweg, dass die Rücknahme des Beschlusses zur Aufhebung der Löns-Realschule zum 31.7.2014 keine „nur kurze Zurückstellung“ sei, sondern ein echtes Zurückziehen des Antrages. Die Kritik am übereilten Verfahren sei richtig und angekommen. Deshalb habe beide Fraktionen eine gemeinsame Arbeitsgruppe gebildet, die in den nächsten Monaten mit allen betroffenen Schulen, Lehrern, Schülern und Eltern in Einbeck in genügender Ruhe über die Weiterentwicklung des Schulstandortes Einbeck sprechen werden.

Dabei wird auch der Aufbau eines Ganztagszentrums am Hubeweg Thema sein. Die Kreistagsgruppe von SPD und Bündnis 90/DIE GRÜNEN hat dies als vorbereitenden Antrag in die Kreistagssitzung vom 6.12.2013 eingebracht. Hier hätte man schon viel weiter sein können, wenn die Löns-Realschule nicht vor einigen Jahren die Chance verpasst hätte, Ganztagsschule zu werden, das Geld ( 95%-Förderung des Bundes) und Planung standen bereit.

Darüber hinaus gehen beide Fraktionen davon aus, dass künftig in einer vernünftigen und sachlichen Form die 3 Schulformen am Hubeweg miteinander arbeiten und umgehen. Eine Blockade oder gar ein Boykott der aufzubauenden IGS werde nicht akzeptiert und führe mit Sicherheit zu Reaktionen des Schulträgers.

Besonders liegt den SPD-Fraktionen der Erhalt des Schulstandortes in Einbeck-Greene am Herzen. Man könne nicht laufend schöne Erklärung zur Stärkung des ländlichen Raumes und der „Randgebiete“ abgeben, aber dann wenn es konkret werde, immer nur das Zentrum stärken.

Gleiches gilt auch für den Erhalt der Grundschule in Drüber. Die SPD steht geschlossen zusammen mit Eltern und Lehrern zum Erhalt der Grundschule in Drüber. Die CDU wird aufgefordert, so wie die SPD-Bündnis 90/DIE GRÜNEN – Gruppe im Kreistag, den Antrag auf Schließung der Grundschule zurückzuziehen und nicht nur kurz zurückzustellen.

Vorherige Meldung: SPD-Abteilung Einbeck Kernstadt hat Wahlergebnisse ausgewertet

Nächste Meldung: SPD-Stadtrats-Fraktion zu Gast in Dassensen

Alle Meldungen